2 Lieblingsthemen zum Preis von einem

Lieblingsthema # 1: Die Pharmaindustrie ist bewunderswert clever und verdient sich am Leid Kranker förmlich wund. Besonders lukrativ ist die „Nischenkrankheit“ Multiple Sklerose, denn bei der schaut ja normalerweise mangels Interesse (130.000 Erkrankte) keiner so genau hin. Lobenswert: Das ZDF-Magazin Frontal 21 hatte heute abend doch mal 5 diesbezügliche Berichtsminuten im Programm – inklusive des Hinweises, dass es vielleicht, möglicherweise, könnt man sagen: gar nicht sooo okay ist von Big Pharma, den armen Kranken monatlich 4.000 Euro für Medikamente aus der Rollstuhltasche zu leiern, die´s vor der Umetikettierung zum „MS-Mittel“ für 4,80 Euro in der Apotheke gab (nachher übrigens nicht mehr).

Lieblingsthema # 2: „Journalisten“. Gravierend, die eindringliche Anmoderation von Full-Frontal-21-Hilke-Petersen, besonders die investigative Erläuterung, an „MS“ seien 130.000 Deutsche erkrankt, „also an Muskelschwäche“. Das ist leider … eine ganz andere Krankheit. Mei. Macht ja nix. Klang aber voll journalistisch.

Der Beitrag „Neue Märkte für alte Medikamente – Die Methoden der Pharmafirmen“ ist  in der ZDF-Mediathek abrufbar (unten MS-Medikament anklicken oder auf 32:04 springen).

„Muskelschwäche!“ (Henri-Nannen-Gelächter vom Band).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Medien, Multiple Sklerose abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf 2 Lieblingsthemen zum Preis von einem

  1. … ich habe zur Pharmathematik heute die Sendung 45Min aus der ARD-Mediathek gesehen. Auch sehr aufschlussreich. Leider.

    Viele Grüße aus Berlin,
    A.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.