Umlackierte Pillen

Sogar deutsche Leser wissen dank Jörg Blech (oder könnten zumindest wissen), wie die Pharmaindustrie tickt – nämlich mangels Forschungserfolgen seit Jahren nach dem Motto „Lass uns mal neue Anwendungsgebiete für unsere alten Medikamente erfinden und Krankheiten, die´s nicht gibt“, aber mit dem Wegfall diverser Patentschutzregelungen wird´s jetzt noch mal richtig kreativ. Steht Ende 2013 garantiert auch im Spiegel, vorher hier, kurz geschildert von der wie stets zurecht auf Krawall gebürsteteten Martha Rosenberg: 6 New Ways Big Pharma Is Scheming to Make Billions at the Expense of Your Health (sicherheitshalber statt der Wartezimmer-Bunte lesen, falls Ihr Arzt Ihnen Lyrica gegen den nächsten Husten verschreibt …)

Empfohlene Leseergänzung, weiterhin und dringend: Bad Pharma von Ben Goldacre (eine deutsche Übersetzung ist weiterhin nicht angekündigt, leider).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Multiple Sklerose abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.