„The Lord of the Drones: The President and the White House Fly“ …

… ist ein „epic poem“ von Heathcote Williams, in dem es tatsächlich auch, mit Gruß an Golding, um Fliegen geht. Beziehungsweise eine, nämlich die legendäre, die Ex-Heilandshoffnung Barack O. im weißen Haus zum Opfer fiel. Dafür brauchte er noch keine Drone, ist aber offensichtlich inzwischen sehr auf den Geschmack gekommen. Wovon wir natürlich nichts hören. Wen kümmern schon die massenhaft in paschtunische Hochzeitsfeiern und Kindergeburtstage abgefeuerten Dronen? Wir haben doch hier genügend echte Sorgen.

Auf das lange Gedicht wies mich ein Freund gestern hin. Weswegen ich doch kurz mal hineinlesen wollte, woraus aber nichts wurde, da ich umgehend in Gefangenschaft von Sprache wie Inhalt des erschütternden Vortrags geriet, erst nach mehrfacher Aufforderung meiner Tochter wenigstens einen fahrigen Gutenachtkuss vorbeibringen konnte, danach umgehend weiter lesen musste und anschließend auch noch die etwa 20 Minuten lange Youtube-Version des Stückes sehen wollte … Was ich wegen müder gestriger Augen vertagen musste. Auf jetzt. Wollte nur vorher noch rasch gesagt haben: Poetry moves. And rocks. Still. „King´s keys to the Promised Land are traded for the drones of Obamageddon.“

Hier steht´s, ganz.

(Der Link zu Youtube findet sich am Ende des Textes, gelistet ist das Ganze nicht; nur Nutzer, die über den Link verfügen, kriegen ein Bild zu sehen, beziehungsweise 3 x 8 Minuten Bilder. Wahlweise: hier, hier und hier.)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Medien, Politik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf „The Lord of the Drones: The President and the White House Fly“ …

  1. Elke zwinge-Makamizile sagt:

    Mir erging es wie Ihnen: ich war gefesselt von Inhalt und Sprache. (den text fand ich in lettre international).
    Wir – von der Antidrohnenkampagne- haben daraus eine größere Veranstaltung gemacht und zwar in form einer Lesung des gekürzten Textes von einer Afghanin, einer dtschen Schauspielerin und Sängerin und einem us-amerikanischen Schauspieler (alles in Deutsch) mit Einblendungen aus der Bundestagsdebatte zu Drohnen Jan. 2013.
    Wenn es Sie interessiert, es ist hier auf youtube zu sehen:
    http://www.youtube.com/watch?v=QqTkr3PhDP8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.