Schlagwort-Archive: Tod

Fehlendes

Die Begründung unserer zirka 186 Frauenjournale, nicht über „Diagnose …“ zu schreiben oder zu berichten, finde ich allerdings absolut konsequent: „MS betrifft vor allem Frauen, und Herr Böttcher ist keine Frau.“ Wohl wahr. Und fast so zupackend logisch wie die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Medien, Multiple Sklerose | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Augen auf beim Nachfragen

Dr. Nikhil Joshis „10 Dinge, die man nicht zu Krebskranken sagt (und was stattdessen)“ erweitere ich gern um einen filigranen, auch bei MS-Kranken hilfreichen  Tipp, der sich an Joshis #1 direkt anschließt, nämlich: „Wie geht´s dir?“ Am besten fragt man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Multiple Sklerose | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Empfehlungen aus dem Sommerleseloch

Nachdem ich im Gespräch mit meiner Lieblingsbuchhändlerin kurz ins wüste Kopfschütteln geraten war wegen der von mir (an)gelesenen Sommerbücher, habe ich mir dann doch sagen lassen, JoJo Moyes Bestseller „Ein ganzes halbes Jahr“ sei „garantiert zwar keine Literatur, aber ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Minute mehr oder weniger

Anderthalb Stunden auf der vollgesperrten Autobahn, direkt hinter einem Horrorcrash. Und während ich hinter dem abgestellten Motor sitze und mich ärgere, dass ich nicht zwei Minuten früher losgefahren bin, festgenagelt zusehe, wie sage und schreibe 25 Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Warrior, unter Wert geschlagen

Die Spitzenfilme des abgelaufenen Jahres waren laut IMDB-Crowd The Dark Knight Rises, The Avengers, The Hunger Games und Prometheus. Recht hat der Schwarm, fraglos, dass alle vier mordsmäßig gelungen waren und hohen Unterhaltungswert bieten, dennoch rate ich zum Jahresausklang zur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Film | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

“Ich könnte das nicht” …

Zugegeben, ich hab´s aus persönlichen Gründen aufgeschlagen, das schmale Debüt der jungen Autorin Florentine Degen, klingen mir doch die Titelworte noch aus dem eigenen Leben in den Ohren: als glasklare Einschätzung einer Verflossenen, die meiner Gattin auf diese Weise mitteilte, was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Multiple Sklerose, Sachbuch | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Emmas Glück und Johns Jesus

Eine ebenso insolvente wie ruppige junge Bäuerin, die ihre Schweine auf denkbar sanfte Art aus dem Leben befördert, ein todgeweihter Autoverkäufer und auf den letzten Lebensmetern verzweifelter Dieb, dazu ein paar gnadenlos skurrile Landhessen inklusive eines Polizisten, der grundsätzlich seine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Film, Romane | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar