Monatsarchive: Januar 2014

Kosmischer Stoff

Wer die „Kosmos-A-bis-Atom“-Quintessenz je vertiefen möchte, sei hiermit von meinem alten Freund L. (thx!) mit der Nase auf Brian Greene gestoßen, dessen 2009 erschienenes Buch „Der Stoff, aus dem der Kosmos ist“ ich wegen fehlender Lesebrille immer wieder zurück in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Film, Sachbuch | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Falschabbiegen aus der Lohnschere (für Profis)

Frauen verdienen für gleiche Arbeit im Durchschnitt 22% weniger als Männer. Das geht natürlich nicht. Schaut man etwas genauer in die Statistiken, ergibt sich allerdings beim Vergleich Äpfel versus Äpfel, dass Frauen bei annähernd gleichen „Karrierewegen“ wie Männer nur 2% … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Politik | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mrs. Watson, Mr. Watson und der andere Typ

Mr. Holmes kommt in der neuen Sherlock-Staffel leider nicht so richtig wieder hoch vom Boden …* Dennoch sind die frischen 3 Episoden leidlich gelungen (Nr. 3 sogar mehr als leidlich), allerdings ist das Ganze leider in Sachen Plot, Fälle und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

1000 Gesichter, darunter aparte

Die „Krankheit der 1000 Gesichter“ (eigentlich doch eine ziemlich faule Kapitulation unserer Forscher …) hat ja durchaus optimistisch stimmende Varianten: Nathalie Todenhöfer ist nämlich nicht nur ein hübsches Gesicht der MS, sondern prima. Und rührend. Und charmant sowieso. Dass sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Multiple Sklerose | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Big Pharma ist ein Arsch, aber nicht schuldig

Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: WIR (Sie und ich, vertreten durch Gewählte) segnen ab – „Es ist absolut okay, sich am Leid anderer Menschen zu bereichern.“ Sähen wir das mehrheitlich anders, gäbe es keine Pharmaindustrie. Sie wäre schlicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Medien, Multiple Sklerose, Politik, Sachbuch | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Nivens frische Leberhaken

Wenn brillante Drehbuchautoren mit jungen weiblichen Hollywood-Diven sprechen, die wegen ihrer „Interpretation der Rolle“ ein paar gravierende Änderungen am Skript wünschen, klingt das natürlich gerechterweise so: „Deine Interpretation? Hör zu, du blöde Nuss – während du noch im Valley gekellnert, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Medien, Romane | Hinterlasse einen Kommentar

Die Quotenidioten (Künstlerdämmerung #17)

Na, endlich, ein Tornado im Wasserglas (besser als „besser als nichts!“ Eine Wohltat!): Nachdem schon in der letzten FAS Tobias Rüther ein paar wahre Worte zum Zustand des deutschen Redakteursirrsinns fand, lohnt nun erst recht und ganz entschieden Katharina Riehls … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Künstlerdämmerung, Medien, Politik | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar