Monatsarchive: Oktober 2011

“Ich könnte das nicht” …

Zugegeben, ich hab´s aus persönlichen Gründen aufgeschlagen, das schmale Debüt der jungen Autorin Florentine Degen, klingen mir doch die Titelworte noch aus dem eigenen Leben in den Ohren: als glasklare Einschätzung einer Verflossenen, die meiner Gattin auf diese Weise mitteilte, was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Multiple Sklerose, Sachbuch | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Staunfernsehen

Die Sensationsmeldung, quasi unverdeckt arbeitende iranische Geheimdienstler hätten mit Hilfe mexikanischer Drogendealer geplant, auf US-Boden ein Attentat auf den saudischen Botschafter durchzuführen (US-zivile Opfer in Kauf nehmend), entlockte Teletubbie Laa-laa Slomka vorvorgestern das maßgeblich empörte Kindergärtnerinnenstaunen: „Das ist ja n … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Medien, Politik | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Mario, super, und ihm sein Bruder Rudi

„Deine Mudda ist so dumm, die läuft bei Super Mario nach links“ – allerdings ist die vom Volksmund gemeinte Mudda garantiert keine aus dem Waldorf, denn Steiners Eleven hier aus der Gegend sind alle längst im neunten Level von Super … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Künstlerdämmerung (#3): Tu die Mathe

Ein Nachtrag zum heiteren Autorenrechnen von oben, für nachdenkliche Leser: wenn Sie ein aus dem Englischen übersetztes Taschenbuch kaufen und 80% vom Verkaufspreis bei Verlagen (Originalverlag und deutschem Lizenznehmer) sowie Handel verbleiben, was könnte dann beim Autor oder bei der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Künstlerdämmerung, Romane, Sachbuch | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar